Ursache und Wirkung

Ich bin hier. Ich gehe in meiner Vorstellung dorthin, wo ich sein will. Dann kehre ich zurück, um über eine Brücke von Ereignissen dorthin geführt zu werden, wo ich zuvor in meiner Vorstellung war. 

 

Auszug aus dem Vortrag "IF YOU CAN REALLY BELIEVE" von Neville Goddard:⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
"Hier, vor kurzem…1949, entdeckte einer unserer großartigen Wissenschaftler ein bestimmtes Prinzip der Physik, und dies sind seine Worte, nicht meine Worte, lange bevor er es jedoch entdeckte und auf diese seltsame Weise erklärte, erklärte ich es ihm, und jene, die gehört hatten was ich sagte, sagten, „Der Mann ist verrückt.“

 

Ich sagte, dass ich in der Zeit wandern kann und einen Zustand betreten kann, welcher noch nicht verwirklicht ist, und dass ich in diesem Zustand leben kann, so, als wäre er wahr, und dann kehre ich zu diesem Zustand zurück, den ich für einen Moment ausgeschlossen hatte. Dann, auf eine Art und Weise, die ich nicht kenne, bewege ich mich durch eine Reihe von Ereignissen, welche zur Erfüllung des Zustands führen.

Und ein Mann in Milwaukee..er war der Kopf dieser Chemieabteilung eines großen, großen Unternehmens…Allis Chalmers. Er war ihr großartiger Physiker, zu dem Wasserproben aus aller Welt geschickt wurden, damit er sie analysieren würde, um zu erklären wieso sie Rückstände und Ablagerungen auf den riesigen Turbinen haben, welche sie bauten.

Als ich ihm also sagte, was ich euch eben gesagt habe, antwortete er,
„Das ist nicht möglich. Wir haben ein Gesetz in der Wissenschaft, welches wir Entropie nennen. Entropie bedeutet: „du kannst die Vergangenheit nicht ändern; die Vergangenheit ist unveränderbar. Der Mensch bewegt sich mit einer unveränderbaren Vergangenheit auf der Zeit vorwärts.“

Ich sagte, „Du kannst die Vergangenheit verändern. Der Mensch kann die Vergangenheit revidieren und sie so verändern, als wäre es nie geschehen. Der Tag wird kommen, an dem jeder die gesamte Vergangenheit verändern wird, indem er sie einfach revidiert.“

Er sagte, „Das ist nicht möglich. Ich bin Wissenschaftler. Ich bin der Führer in meinem Berufsstand."

Er hatte die Größe, mir eine Kopie eines Artikels aus der Wissenschafts-Bulletin zu schicken, welcher zwei Monate, nachdem ich Milwaukee verlassen hatte dort erschienen war, und dies ist, was die Wissenschaftler sagten..ihm wurde der Nobelpreis für das gegeben, was er in 1949 schrieb. Sein Name ist Dr. Richard Feynman, nun Professor der Physik bei Cal-Tech. Und in diesem Magazin schrieb er, Monate nachdem ich die Geschichte in Milwaukee erzählte,

„Das Positron startet von dort, wo es nicht war, und es bewegt sich dorthin, wo es einen Moment zu vor war; dort angekommen, prallt es so hart, dass sein Zeitsinn umgekehrt wurde, und es bewegt sich zurück dorthin, wo es nicht war.“ – Professor Feynman von Cal-Tech.

Ich sagte, dass ich in der Zeit wandern kann, dorthin, wo ich physisch noch nicht war, und ich kann mich einfach in das Gefühl des erfüllten Wunsches kleiden. Ich habe es physisch noch nicht verwirklicht, aber ich gehe mit meinem geistigen Auge dorthin, in meiner Vorstellungskraft, in den Zustand, und ich spreche mit meinen Freunden vom erfüllten Wunsch heraus, so, als wäre es wahr. Dann öffne ich meine Augen und erschrecke mich, dass ich einem Stuhl sitze, dort, wo ich einen Moment zuvor war.

Und was ich getan habe wird von meinen Sinnen verneint, aber, auf merkwürdige Art und Weise, strukturiert sich die gesamte Welt um und formt eine Brücke von Ereignissen, über welche ich mich zur Erfüllung des Zustands bewege, in welchem ich war. Er sagt also, „Es startet von dort, wo es nicht war, und es bewegt sich dorthin, wo es einen Augenblick zuvor war. Dort ankommend, prallt es so hart, dass sein Zeitsinn umgekehrt wurde, und es reist zurück, dorthin, wo es nicht war.“

Nun, ich wusste es mystisch. Ich bin kein Wissenschaftler. Ich konnte es nicht erklären. Das kleine Positron tut es, so wie er es 1949 beschrieben hatte. Und dafür wurde ihm im vergangenen Jahr der Nobelpreis verliehen. Sie zögerten all die Jahre, um es zu bestätigen, und nun wurde es fotografisch in jeder Kammer bestätigt, in welcher sie es nur testen konnten, und der Mann hatte Recht. Aber ich hatte zuvor bereits Recht! Aber ich hatte keinen kleinen Partikel, um es zu beweisen. Ich wusste nur, was ich getan hatte.

Ich ging vorwärts und tat, was ich tun wollte. Ich startete von dort, wo ich physisch nicht gewesen bin, und sprang zurück, dorthin, wo ich physisch war; ich war aufgeprallt…geschockt..darüber, dass es nicht wahr war. Ich prallte so hart, dass ich dann in meinem Zeitsinn umkehrte, und zurückkehrte, um das zu verwirklichen, wo ich in meiner Vorstellung war."

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Michaela Engel (Mittwoch, 05 Februar 2020 15:06)

    Danke, das macht es mir jetzt zumindest etwas verständlicher. Vielleicht muss man die sogenannte Realität (das grobstofflich Wahrgenommene) als "Sinnestäuschung" betrachten, das bereits dabei ist, sich getreu unserer Vorstellung neu zu formen...?
    Liebe Grüße, Michaela